Zivilgesellschaftliche Vorbereitungskonferenz für die ICCM5

Save the Date: 22. September 2023, 15 Uhr, Bonn

Liebe Freund*innen und Kolleg*innen,

vom 25. Bis 29. September findet in Bonn die Weltchemikalienkonferenz – die ICCM5 – statt. Hier soll ein neues Abkommen für das internationale Chemikalienmanagement (SAICM) beschlossen werden. Bereits in der Woche davor beginnen wir mit den Vorbereitungen. Als deutsche NGOs, die zu dem Thema arbeiten, organisieren wir eine zivilgesellschaftliche Vorbereitungskonferenz am 22. September. Euch erwarten eine High-level Paneldiskussion, Workshops und eine Fishbowl Diskussion über unsere künftigen Arbeiten. Wir wollen damit eine weitere Möglichkeit schaffen, in das Thema einzutauchen und uns auf die Weltchemikalienkonferenz vorzubereiten.

Die zivilgesellschaftliche Konferenz wird um 15 Uhr starten und am Abend mit einem gemeinsamen Essen schließen. Hiermit möchten wir euch herzlich zu dieser Konferenz einladen. Macht mit, gemeinsam werden wir die Konferenz nutzen, um uns als Zivilgesellschaft zu unterstützen und gemeinsam für ein ambitioniertes Abkommen zum internationalen Chemikalienmanagement kämpfen.

Wir werden die zivilgesellschaftliche Konferenz in den Räumen des Bundesministeriums für Umwelt in Bonn durchführen. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos folgen. Die Konferenz wird maßgeblich in Bonn stattfinden.

Hier könnt ihr euch bereits jetzt registrieren, um keine Updates zu verpassen. Wir freuen uns, euch in Bonn zu sehen!

Euer Bündnis „Für das Recht auf eine Giftfreie Zukunft

Tom Kurz, Forum Umwelt und Entwicklung | Manuel Fernandez, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland | Florian Schulze, European Network for Environmental Medicine | Alexandra Caterbow & Olga Speranskaya, Health and Environment Justice Support | Susan Haffmans & Susanne Smolka, Pestizid Aktions-Netzwerk Deutschland | Johanna Hausmann & Clara Kraske, Women Engage for a Common Future

 

Relevante Links