Stellungnahme der Treaty Alliance Deutschland zum zweiten überarbeiteten Entwurf für ein verbindliches UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten (»Second Revised Draft«)

Unter dem Dach des CorA-Netzwerks für Unternehmensverantwortung haben sich knapp 20 Nichtregierungsorganisationen und Netzwerke zur Treaty Alliance Deutschland zusammengeschlossen, um die Arbeit an einem UN-Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte voranzubringen und die Bundesregierung zur konstruktiven Mitarbeit aufzufordern.

Im August 2020 hat die ecuadorianische Verhandlungsleitung im August 2020 einen überarbeiteten Entwurf des völkerrechtliches Abkommens zur menschenrechtlichen Regulierung von globalen Wirtschaftsaktivitäten veröffentlicht („Second Revised Draft“). Dieser hat gegenüber Vorgängerversionen an Stringenz und Klarheit gewonnen und bildet die Grundlage für substantielle Verhandlungen während der sechsten Sitzung der Arbeitsgruppe vom 26. bis 30. Oktober 2020.